EU-Untersuchung in Giessen

Am Freitag den 20. 11.09  hatten wir unseren Termin zur "sonographischen Untersuchung auf ektopische Ureteren " in Giessen, die blonde Frau Dr. Wigger war unheimlich nett

und hübsch ;-) Also ihr braucht da wirklich keine Angst haben , dass war alle so angenehm und entspannend , wir haben dabei wunderbar geschlafen und geträumt haben.

Unser großer Bruder C´est Louis war auch mit. Erst kamen Error Excluded

(der seinem Nickname "Valium" wieder alle Ehre machte) und Eminem dran....

Alles in bester Ordnung , die Harnleiter da wo sie hingehören.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach musste Emergency auf den Tisch...war nicht ganz so toll, seine Harnleiter münden beide kurz vor dem Schließmuskel in die Blase, damit ist er zwar absolut gesund ist aber dass , was die Entlebucher Sennhunde als EU-leicht bezeichnen.

Die Entlebucher müssen mit EU-leicht noch züchten, ich hoffe wir Briards werden nicht so stark betroffen sein.

Aber es sollte noch dicker kommen...Halbbruder Louis Untersuchung ergab , dass beide Harnleiter an der Blase und dem Schließmuskel vorbei führen , d. h. er hält seinen Urin nur über die Prostata...zum Glück hat er keinen Rückstau zu den Nieren.

Louis hat nie irgendwelche Anzeichen gehabt , war als Welpe sehr schnell stubenrein und muss auch nicht öfter raus , als jeder andere Rüde. Und genau da haben wir jetzt unser Problem...Wir sind froh untersucht zu haben.

Viele von euch werden jetzt denken "Wie kann sie das alles so ehrlich auf ihre HP setzen".. grade im Moment wo sie noch 4 Welpen zu vermitteln hat...und in 3 Wochen Tobagos Welpen kommen.

Es ist ganz einfach :

Wir möchten alle aufrütteln nicht den Kopf in den Sand zu stecken und das E.U:.Problem zu verdrängen. Wie fast alle Züchter hatte ich bisher auch noch keinen Welpen der in irgendeiner Form undicht war. Aber wir fangen ja auch gerade erst mit dem Untersuchen an und ich bin mir sicher es werden noch viele Fälle auftauchen.

Natürlich steht es jedem frei sich lieber einen anderen Züchter zu suchen , fragt euch aber ob es dort einen garantiert E.U. gesunden Hund gibt. Ich werde natürlich auch in den nächsten Würfen alle Rüdenwelpen (ab F-Wurf wurden die kompletten Würfe)  untersuchen und werde dadurch in der Lage sein gesunde (oder ggf. operierte) Welpen aus dem Haus geben zu können ,

die ihren Besitzern hoffentlich noch viel Freude machen werden ´

Das soll hier nicht zu Panikmache ausarten , der Erbgang der E.U. scheint genauso ,

wie bei der HD zu funktionieren, also polygen. Das würde bedeuten , dass wir immer mal wieder E.U.-Fälle haben werden.

Durch die Früherkennung haben wir hier aber nun die Möglichkeit betroffene Welpen zu erkennen, die verlegten Harnleiter an die richtige Stelle zurück zu operieren und dem Hund somit ein sorgenfreies, glückliches Leben zu verschaffen.

Soweit sind wir bei der HD noch lange nicht. Vielleicht wird es auch in absehbarer Zeit einen Gentest geben , mit dem Träger erkannt werden können. Wir können einen guten Weg beschreiten , hoffentlich gehen ihn viele Züchter mit.

Schließlich lieben wir alle unsere Rasse , die Briards.

Heike Pommer                           

Heinrich-Ziegler-Str.20            

35619 Braunfels

Tel. : +496442 5709

Mobil :+4915201790058

Email:charmantes- crapules@gmx.net

 www.briardwelpen.info

 

 

  • Facebook Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon

Hilf mir die Website besser zu machen

Wie gefällt dir diese Website