Tobago´s letzter Wurf am  9.10.14 gelandet !!!

We proudly presents.........our Mr. Perfect

hier ist er also unser Traumprinz Byron , ein junger Bursche der mit Tobago nicht nur das Geburtsdatum gemeinsam hat , sondern wie ich finde auch im Typ sehr schön zu ihr passt .

Charmant und freundlich ist er auch .

Da wir gerne Auto fahren , sind wir Donnerstagmorgen aufgebrochen um mal eben nach

Budapest zu donnern , dank geringem Verkehrsaufkommens war das Ziel denn auch flott

erreicht und die 2 kamen schnell zu Potte .

Morgens nach dem Frühstück ging es dann nochmals "zur Sache" und am Freitagabend waren

wir auch schon in Gernsheim , man hat schließlich so seine Termine ;-)

Jetzt hoffen wir das dieser Trip Früchte tragen wird ....in 4 Wochen wissen wir mehr....

also ab in den "Stand-by-Modus".....Geduld ist eine feine Sache ;-)

Die stolzen Eltern von 5 Mädels und einem einsamen Jungen sind :

X

Byron du Tchibo d´Ebene

HD A  Eu-frei Csnb-frei

homozygot schwarz

Ch. Cool Tobago

HD A EU-frei Csnb-frei

heterozygot schwarz

 

Unser J-Wurf ist gelandet , eigentlich sollten wir ihn den Geburtstags-Wurf nennen .

Nicht nur , dass sowohl Byron , als auch Tobago am 11.06. geboren sind , die J´s suchten sich als Ankunftstermin ausgerechnet Heikes Geburtstag aus . Tolles Geschenk!!!!!

Hier kommen die ersten Bilder  und auch das erste Google-Album , Polpetta überlegt schon

was sie in den Wochenbericht schreibt , denn diese Aufgabe wird sie dieses Mal übernehmen.

Polpetta berichtet über die 1. Woche , Report 2.Woche   Lebenszeichen 3. Woche  Bergfest

Kolumne der 5.Woche Das letzte Drittel beginnt Die verflixte 7.

Die Gesundheitsdaten der J´s

Hallo Leute , ich bin Il Polpetta des charmantes crapules , für meine Freunde kurz Polpetta . Mit meinen 16 Monaten habe ich natürlich noch mengenweise Quatsch im Kopf , dass soll sich nun ändern . Ich habe jetzt einen Job , ich werde Journalistin . Ab heute gibt es eine wöchentlich Kolumne .Nee...nicht ala Dr.Sommer . Nein eher "Reporter berichten vor Ort".Tja, ich bin live dabei und überwache alles , petze natürlich auch alles . Ich wünsche euch viel Spass beim Lesen .

 

Prolog: 

 

Beginnen wir unsere Geschichte am 8.10.2014 , schon Tage vorher herrschte hier ein reges Treiben , Möbel wurden verrückt , Ecken poliert , leer in den Keller gelaufen , bepackt wieder hoch gekommen und ewig dieses "Geh mir doch mal aus dem Weg " . Dabei wollte ich nur helfen , zugegeben ein bisschen Neugier war auch mit von der Partie . Dann schraubte sie auch noch so eine rechteckige Kiste zusammen , machte Decken hinein , befestigte einen schönen Himmel und baute auch noch einen Zaun drum herum , Vorher hatten wir aber mehr Platz im Wohnzimmer , egal . Ich lag kurz Probe undmuss sagen , echt gemütlich . Da war es wieder          

" Raus da, dass ist nicht für dich gedacht , mach es nicht schon vorher alles dreckig "

Dreckigmachen ist doch das , was ich am Besten kann ...in Perfektion.....

Ständig läutete entweder das Telefon oder das komische , eckige Ding auf dem Couchtisch .

Ihr wißt schon , dass mit den Tasten . Heike gab immer die gleiche Antwort :

" Nein , heute noch nicht , Bei uns kommen sie immer an ungeraden Tagen im geraden Monat . "

Also kein Besuch heute . Kaum gedacht , kam doch Besuch . Olaf und Nixe hatten in der Nähe zu tun und brachten Kaffeedurst mit . Irgendwie wollte Nixe mich heute gar nicht so recht beachten (das sollte mir in nächster Zeit öfter passieren ) , aber Olaf hatte Mitleid , der kuschelte mit mir...und wie der riecht , einfach nur Klasse , der kann gerne wiederkommen . 

Kaum waren die Zwei weg , tauchte Beate hier auf . Wie jetzt , ich denke an geraden Tagen kommt Keiner . Bepackt wie ein Esel mit lauter leckeren Sachen . Eierlikör , Schokolade und Kekse...

Dann war wieder quatschen angesagt , und dass kann ja bekanntlich dauern .

Pünktlich zur Geisterstunde kam denn auch ein schauriges Geheul aus dem eckigen Kasten .

Ach , Happy Birthday sollte es sein ,muss Einem ja auch mal gesagt werden ;-)

Also noch ein bisschen Geburtstag gefeiert und dann gingen Beate und ich ab in die Federn .

Die Ruhe sollte nur von kurzer Dauer sein , um kurz vor halb 3 rief Heike , Beate . Diese stürzte aus dem Schlafzimmer , vergaß aber leider nicht , mir die Tür vor der Nase zu zuhauen . Danke!!!

Dann hörte ich nur " Es ist ein Mädchen"...Ja, was dennn sonst , dachten die Tobago mutiert ?

10 Minuten später das gleiche Spiel , inzwischen war Elke auch aufgetaucht . Och menno....und ich ???

Endlich hatte man Erbarmen mit mir und ließ mich ein . Ach...dieser Geruch , ich erinnere mich , dass hatten wir im April auch schon , da hatte Malawi Babies bekommen und ich durfte putzen helfen . 

Das wollte ich dieses mal auch . Da hatte ich die Rechnung wohl ohne den Wirt bzw. die Mutter gemacht . Sie schenkte mir mit strahlenden Lächeln  einen Platzverweis . Liebt mich meine Mutter etwa nicht mehr??

Zur Frühstückszeit hatten wir die Geburt beendet , 5 Mädels und leider nur ein Rüde heißen ab jetzt die J´s.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die erste Woche 

Der Start war ja recht turbulent , den ganzen Tag klingelte das Telefon , lauter Doppelglückwünsche .

Eigentlich hätte es ja der Geburtstags-Wurf heißen müssen , Nicht nur Byron und Tobago haben an einem Datum (11.06) das Licht der Welt erblickt , sondern auch die J´s teilen sich ihren Ehrentag mit Heike , oder besser gesagt , sie mit ihnen . Jubiläumswurf wäre auch gut . !0 Jahre "des charmantes crapules" und der 10. Briardwurf . Alle Briardwürfe sind übrigens an einem ungeraden Tag eines geraden Monats geboren .

Jetzt weiß ich auch was " heute kommen sie nicht " zu bedeuten hatte.

Bis jetzt sind die " Kleinen" völlig langweilig für mich . Ich darf sie noch nichtmal bemuttern .

Tobago hat das Welpengehege zur Polpetta-Sperrzone erklärt .

Hättet ihr das von ihr gedacht ? Kaum das sie neue Kinder hat , mag sie mich nicht mehr .

Ich komme mir völlig abgeschrieben vor , dabei sind die Kleinteile doch noch so doof.

Sie können nix...gar nix alleine , Sehen nix , hören nix und müssen sogar abgehalten werden .

Von denen muss nur einer Piep sagen , schon rennt sie ....und ich ??????

Heike sagt , alles wird besser werden ...warte mal noch 3 Wochen .

Warten gehört nicht zu meinen Tugenden , ganz im Gegenteil.

So nach einer Woche muss ich sagen , man gewöhnt sich an Alles , auch an die kleinen Scheißer .

Sie entwickeln sich alle gut und es besteht auch keine Gefahr , dass eines der Mädels hierbleibt . GsD.

Das war dann mein erster literarischer Erguss , sollte ihr Rechtschreibfehler finden , so könnt ihr diese getrost behalten . Es war ganz schön anstrengend mit meinen dicken Pfoten die Tasten zu treffen .

Die zweite Woche

Da bin ich wieder , wie ihr merkt , ich lebe noch  . Das war gar nicht immer so einfach , leider bin ich von Natur aus schrecklich neugierig und penetrant , Also hbe ich mich , bei jeder sich bietenden Gelegenheit , angeschlichen und meine Halbgeschwister besucht . Die haben sich wenigsten gefreut , glaube ich ....naja hoffe ich mal , jedenfalls haben sie nicht geknurrt oder gebissen . Achja...beissen geht ja gar nicht , die können mich nur totnuckeln . Ansonsten ist mit denen noch nicht viel los , außer schlafen , fressen , abführen tut sich da nix . Abends kommt jetzt , seit ein paar Tagen , Elke mit dem leckeren Hack  . Ich kriege auch etwas davon ab , dass entschädigt für so Manches .

Besuch war ach schon hier . Am Sonntag war es eine nette Familie , mit der wir dann noch einen schönen Spaziergang zum Schloss gemacht haben . Bei bestem Wetter übrigens , kurz darauf hat uns der Herbst richtig heimgesucht . Mit dem Herbst kam die Nixe , sie brachte wieder den gut riechenden Olaf mit und noch besser riechende Schweineohren ....lecker . An der Entwurmung der Kleinen musste ich dieses Mal nicht teilnehmen , einige Dinge können die Prima ohne mich . 

Apropos Schweineohr , dass habe ich mir jetzt redlich verdient finde ich ...Bis denne 

 
 

Die dritte Woche

Heute möchte ich mit einem Zitat von Galileo Galilei beginnen " Und sie bewegen sich doch"

Vor ein paar Tagen waren plötzlich komische Geräusche aus der Kiste zu hören und der Katzenball rollte auch ständig umher . Was war denn da los ? Sie sind erwacht . Im gleichen Maß , wie die J´s ihre Fortschritte machen , kehrt auch die Liebe meiner Mutter zu mir zurück . Also ihr 6 , weitermachen , wachsen , selbstständig werden . Seit Mittwoch haben sie jetzt auch Freilauf  , nicht so wie ich (überall )

Nee , nee ...in so einem riesigen Käfig ohne Dach , Heike nennt das ihr "Aquarium" , vernünftige Leute sagen , glaube ich , Welpenauslauf dazu . Tolle Sachen haben die da drin ....alles das , was ich nicht kriege , weil ich es kaputt mache ...menno . Luftballons , ein Zelt , Stofftiere , Quitschies u.s.w. 

Ich bin mir ganz sicher , in ein paar Tagen darf ich auch dazu . Wollen wir wetten? 

Ansonsten ist alles wie immer , viele nette Leute zu Besuch , jeden Abend Fleisch von Elke , Kuscheln für Tobago und mich . Nächste Woche darf ich euch die Namen verraten , diese Mal durften die Welpenklauer selbst aussuchen , also nicht wieder Heike verantwortlich machen , von wegen zu tief in die Weizenkaltschale geschaut und dererlei Sprüche -

Wir lesen uns Donnerstag 

Eure wieder glückliche Polpetta 

 

Wir feiern Bergfest

 

Heute mal wieder ein bisschen Bildung für mich ! Als Bergfest bezeichnet man den Zeitpunkt der Mitte eines bestimmten Zeitabschnitts .Okay man hätte auch schnöde Halbzeit sagen können . 

4 Wochen habe die J´S schon geschaftt , sogar Namen haben sie . We proudly presents :

Jabari , formally known as Mr. Blue . Jane Marple , Je suis Rosalie ,Jenga-Jill ,Junkie Joint und 

Just a Joke . Wer denn nun Wer wird , bleibt bei den Mädels noch geheim .

Ich darf jetzt jederzeit ins Welpenreich und die süßen , kleinen Quitschies bespielen , manchmal sind sie schon ganz schön wehrhaft , Zähne haben sie auch , fiese , spitze , kleine Dinger . Überhaupt können die ziemlich viel Aktion machen . Sogar richtiges Futter kriegen sie und ich darf nicht beim Essen helfen , schade .

Besuch kommt auch immer mehr , ich freue mich dann immer total , es hat auch gute Seiten , soviele Konkurrenten im Haus zu haben . Seit dieser Woche haben wir auch wieder erträgliche Temperaturen im Haus , sogar Frauchen trägt mal wieder Ärmel . Gegen den Herbst kommt nicht mal mehr das Klimakterium an .

Apropos normal !!!!!! Hier rufen seltsame Menschen an . Der Eine sucht einen ruhigen Hund , es scheint sich noch nicht wirklich rumgesprochen zu haben , dass Briards temperamentvolle Hunde sind (vor allem die Schwarzen ). Wir empfehlen dann immer einen Neufi für die Schwarzfans und für Blondinenliebhaber eventuell eine Bordeauxdogge ? Viel schlimmer und unsympathischer sind uns allerdings die Leute , die anrufen , ihre halbe Lebensgeschichte erzählen , einen Termin ausmachen für den nächsten Tag und dann spurlos verschwunden sind . Da sind wir dann nachtragend , die einzigen Entschuldigungen , die wir da gelten lassen können sind Koma und Beerdigung . An dieser Stelle viele Grüße in die Nähe von Unna , das Auto ist auch

weg  ,wenn man zu spät kommt .

Aber es gibt auch viele nette Anrufer , leider wollen die Meisten einen Rüden . Nein , Mr. Blau wird nicht geteilt und klonen kriegen wir auch nicht hin.

So , das war es erst mal für diese Woche 

Eure endlich wieder glückliche Polpetta 

 

 

Woche 5 ...wir sind dabei

 

so langsam artet es aber in Stress aus , ich weiß gar nicht wo mir der Kopf  steht . Der Spagat zwischen Welpen beschäftigen , aufpassen , dass sie sich nicht zanken (Wir sind gegen Mobbing ), Besucher empfangen und zu allem Überfluss auch noch den Wochenbericht schreiben , wir immer schwieriger . So ist es halt als berufstätige Ersatzmutter . Gut , dass ich mit der Futterbeschaffung nichts zu tun habe .

Mein Lieblingsspielie ist übrigens das lila Mädel , sie lächelt schon ganz freundlich , wenn ich angeflitzt komme .

Sie bildet sich anscheinend ein , sie könne mich bremsen...Hach...niemals . Damit sind wir beim Bildungsthema .

Die Kleinen bekommen andauernd neue tolle Spielzeuge , manche machen komische Geräusche , ich kriege nie so viele . Unsere Mama scheint einen Faible für Quitschies zu haben , die klaut sie ständig und schleppt sie auf ihre Couch . Im Gegensatz zur fiesen Oma Aruba tötet sie wenigstens nicht .

Der Herr aus Unna hat sich übrigens nicht mehr bei uns gemeldet /schade eigentlich ) , dafür hat er das doofe Spiel auch noch bei anderen Züchtern abgezogen , wenn der Schuss nicht mal nach hinten losgeht .

Sorry...muss Schloss machen , die Pflicht ruft .

Eure überarbeitete Polpetta 

Das letzte Drittel beginnt

 

Jetzt hat es uns doch glattwegs erwischt ....November-Depression...ist ja auch kein Wunder bei diesem Wetter , Seit Tagen ist hier alles Grau , manchmal weint der Himmel sogar . Ist wirklich zum Heulen . Jeder Tag wie Volkstrauertag .

Ich habe den kleinen schon von dem großen , gelben Ball , der es warm macht und trocken und sogar hell . Sie haben mich völlig verständlos angeguckt . Sie werden es erleben , allerdings wohl erst im nächsten Jahr .

Ansonsten war wieder viel Besuch hier , die kommen nicht nur wegen der Zwerge , bestimmt auch meinetwegen .

Glaube ich wenigstens . Die Kleinen sind jetzt schon zu richtigen Hunden geworden , sie können vernünftiges Futter essen , knurren , bellen , beißen , hüpfen und springen . Fröllein Grün kann sogar noch was anderes .

Sie ist unsere Ausbrecherkönigin , ständig ist sie auf Achse  , vor Allem nachts .

Heute war Heike ziemlich genervt . Es war Fotosession , also Kulisse gebaut , Welpe rein , Welpe auf Tauchstation . Kamera eingestellt...zu dunkel , mehr Lampen an . Welpe wieder raufgeholt , mehr abgepolstert , viele Fotos geschossen , sie auf dem Laptop angesehen ...nicht ideal . Von der Couch aufgestanden , Kamera runtergeschmissen . Super...geflucht wie ein Kesselflicker , Objektiv trotzdem kaputt . Man gut , dass ich da nichts mit zu tun hatte , war gar nicht im Zimmer . Glück gehabt . Großes Objektiv genommen , weiter fotografiert . Mindestabstand 1,50 m sorgt für eine bessere Figur bei Heike . 

So muss jetzt los , Baldrian besorgen 

Eure novembergeschädigte Polpetta

Die verflixte 7.

 

Kaum , dass ich mich richtig eingearbeitet habe , ist der Job fast wieder beendet ,  echt Mist mit der Zeitarbeit .

Diese Woche haben die Zwerge den Umgang mit kleinen Kindern lernen müssen , erst hatte Heike Angst um  Mia und Lara (die hatten nur dünne weiße Strumpfhosen an ) , nach 10 Minuten machte sie sich dann doch mehr Sorgen um die J´s . Die waren nämlich ganz brav zu den Kindern , das Einzige was gelitten hat waren die Strumpfhosen , die hatten hinterher zwar keine Löcher , aber die Farbe war schon etwas anders . Die ersten 2 haben das Auto fahren ausprobiert ...ging gut ...Box war sauber und trocken . Da Heike ein neues Objektiv kaufen musste , gab es auch wieder mehrere Fotoshootings . Die kriegt immer mehr graue Haare , weil die Zwerge nicht im Blickwwinkel der Kamera bleiben . ich glaube demnächst gibt es mal wieder eine Packung "Blond" . Ich kann jetzt  richtig viel mit den Zwergen anfangen , spilen , ärgern , rennen u.s.w.

Zum Wochenabschluß gab es noch ein richtiges Spektakel , das Wiegen in der schönen blauen Ikea-Tasche (ein bißchen Schleichwerbung kann ja nicht schaden ) , benannt nach meiner schönen Schwester in Frankreich . Was für ein Gezappel , Lila meinte , sie müsse um ihr Leben schreien , Grün wand sich wie auf´m Grill und Pinkie äußerte laut ihren Unmut , komischerweise waren die anderen nett . 

Bei der Fleischbeschau (/Wurfabnahme) werden wir im Keller auf die Fleischwaage gehen , überredet . 

Das war also mein vorletzter Job 

Bis Donnerstag denn

Eure Polpetta

Heike Pommer                           

Heinrich-Ziegler-Str.20            

35619 Braunfels

Tel. : +496442 5709

Mobil :+4915201790058

Email:charmantes- crapules@gmx.net

 www.briardwelpen.info

 

 

  • Facebook Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon

Hilf mir die Website besser zu machen

Wie gefällt dir diese Website